ABC-Erkundung

Der ABC-Erkundungs-Kraftwagen ist zum Messen, Spüren und Melden radioaktiver und chemischer Kontaminationen und Quellen, sowie dem Kennzeichnen und Überwachen kontaminierter Bereiche geeignet.

Am Standort in Friemersheim ist es in der Alarm- und Ausrückeordnung im sogenannten Ersteinsatz, d.h. es fährt bei definierten Einsatzlagen parallel mit der Berufsfeuerwehr in den Einsatz.

 

 

Die Besatzung besteht aus einem Team von vier Personen; zwei ausgebildete Teams pro Fahrzeug können wechselseitig eingesetzt werden. Für den persönlichen Schutz der Helfer werden Schutzmasken, Filter, Pressluftatmer und Chemikalienschutzanzüge mitgeführt. Markierungsmaterial, zur Kennzeichnung von chemischen, biologischen und radioaktiven Kontaminationen, rundet die Ausstattung ab. Die Ausstattung des Fahrzeugs ermöglicht außerdem Probenahmen, als auch die Erfassung lokaler Wetterdaten. Der ABC-ErkKW verfügt weiter über die Voraussetzungen, eine Datenfernübertragung zu realisieren.

Mit ihr können jederzeit Daten vom Fahrzeug zur Abschnittsleitung Messungen übermittelt werden. Die Kommunikation mit der Messleitkomponente ist vorbereitet.

Der Bund hat den Ländern 371 Fahrzeuge im Rahmen der Ergänzenden Ausstattung zur Verfügung gestellt, davon wurden in den Jahren 2009/2010 im Rahmen eines Upgrade 319 Fahrzeuge aktualisiert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.